Hohenthanner Brauerei - News

Aktuelles

Hohe Auszeichnung für die Schlossbrauerei

veröffentlicht am 25.06.2017
News-Archiv >>

Meiningers International Craft Beer Award 2017:

Mit 970 Bieren aus 28 Nationen ging am 3. und 4. Mai in Neustadt an der Weinstraße zum vierten Mal Meiningers International Craft Beer Award, einer der größten internationalen Bierverkostungen, über die Bühne. Die besten Biere wurden von einer 90-köpfigen Expertenjury mit einer Medaille ausgezeichnet. Und so freute sich auch Johannes Rauchenecker über die Platinmedaille für das Hohenthanner Kellerbier dunkel.

„Wir haben in diesem Jahr um 37 Prozent zugelegt. Eine Entwicklung, die das Ansehen und die hohe Qualität des Wettbewerbs widerspiegelt, die dieser in vier Jahren erreicht hat“, sagt Dirk Omlor, Vorstand vom Craft Beer Award und Chefredakteur von Meiningers Craft – Magazin für Bierkultur. Insgesamt wurden über 60 unterschiedliche Bierstile, wie zum Beispiel Kellerbier, Pale Ale, IPA oder Weizenbock, verkostet. „Das Qualitätsniveau der eingereichten Biere ist noch einmal gestiegen“, so Omlor. „Es waren wirklich herausragende Biere am Start. Nicht nur von kleinen Craft-Brauern, sondern auch von mittelständischen Traditionsbrauereien.“ Nicht zuletzt bieten laut Omlor die vergebenen Medaillen eine gute Orientierung im aktuellen Biermarkt.

Meiningers International Craft Beer Award wurde 2014 erstmalig veranstaltet. Gleich im ersten Jahr wurden 250 Biere verkostet, 2015 verdoppelten sich die Anstellungen mit 550 Bieren aus aller Welt, 2016 konnte nochmals eine Steigerung von über 25 Prozent auf knapp 700 erreicht werden. 2017 waren es 970 Biere (+37 Prozent). Damit gehört Meiningers International Craft Beer Award heute zu den bedeutendsten und meistbeachteten Bierwettbewerben der Welt.

zurück